GartenRadio

Artikel auswählen und Play klicken

GartenRadio

zum Starten

0:00
00:00

Magnolienmord

Wie ermordet man eine Magnolie? Indem man L√∂cher in den Stamm bohrt und N√§gel einschl√§gt, die mit Kupfersulfat gef√ľllt sind.

Mit dieser Drohung wird ein Baumwissenschaftler erpresst, der sich auf Magnolien spezialisiert hat, insbesondere auf die Magnolia Yulan, die reinwei√ü bl√ľht und leicht nach Zitronen duftet. Ihm begegnet eine Frankfurter Bibliothekarin mit Leidenschaft f√ľrs G√§rtnern, und schon nimmt das Schicksal seinen Lauf. Nat√ľrlich verlieben sich die beiden ineinander, nat√ľrlich werden sie in kriminelle Machenschaften verwickelt, nat√ľrlich ist auch Gewalt mit im Spiel ‚Äď es ist halt ein Krimi.

Aber so vorhersehbar die Handlung, so unterhaltsam ist er zu lesen. Die G√§rten, in denen er spielt, sind detailliert und kenntnisreich beschrieben, so dass sie sich vor dem inneren Auge geradezu √∂ffnen. Geschrieben ist das Buch leicht und locker, und trotzdem mit einer geh√∂rigen Portion Ironie versehen. Bestens daf√ľr geeignet, in einem Rutsch gelesen zu werden.

Elsemarie Maletzke, Magnolienmord. Schöffling & Co. 2020
¬† ‚ā¨ 18,00.