GartenRadio

powered by in2web-design.de

GartenRadio

powered by in2web-design.de

0:00
00:00

Salbei, Dill und Totengrün.

Kräuterkrimis mit Würze - Der Mörder ist nie der Gärtner

Seine strahlend blauen Blüten zeigen sich schon im frühen Frühjahr.  Doch das schöne Immergrün hat es in sich – „Totengrün“ wird der Bodendecker auch genannt, denn er ist hochgiftig. Aber wie so oft macht es die Dosis. In der Naturheilmedizin wird das Immergrün zum Beispiel bei der Behandlung von Ekzemen eingesetzt. In diesem Buch erinnert es an ein schreckliches Geschehnis, das 200 Jahre zurückliegt. In jeder der insgesamt neun Kriminalgeschichten spielt eine andere Heilpflanze die Hauptrolle. Mal als Zeugin eines schrecklichen Mordes, mal als Gift, das ungeliebte Ehemänner ins Jenseits befördert, mal als Beruhigungsmittel für das überlebende Opfer.

Diese unterhaltsamen Kräuter-Krimis sind in der Reihe „Gartenkrimis“ im Gmeiner-Verlag erschienen, die mittlerweile auf fünf Ausgaben angewachsen ist, weitere sind bereits angekündigt. Eine überzeugende Alternative für alle gartenbegeisterten Büchernarren, die irgendwann genug vom Blättern in bunten Blumenkatalogen haben und sich mal wieder richtig gruseln wollen. Eins ist dabei garantiert: Der Mörder ist hier nie der Gärtner. (UF)

Manfred Baumann: Salbei, Dill und Totengrün. Kräuter-Krimis. Gmeiner Verlag 2016, ISBN 978-3-8392-1927-0, 12,99 €