GartenRadio

powered by in2web-design.de

GartenRadio

powered by in2web-design.de

0:00
00:00
Abspielknopf

Das kleine Herbarium

Gleich zwei BĂŒcher, die sich mit dem Bewahren von Pflanzen beschĂ€ftigen.
Butterblumen, GĂ€nseblĂŒmchen, Klatschmohn oder Kornblumen, das sind Pflanzen, die uns mit ein wenig GlĂŒck beim Sommerspaziergang durch Felder und Wiesen begleiten. Statt einen bunten Strauß zu sammeln, der am nĂ€chsten Tag schon vor sich hinwelkt, lassen sich die filigranen bunten BlĂŒten auch pressen. Zwischen KĂŒchenpapier unter dicken BĂŒchern gelegt verlieren sie zwar ein wenig Farbe, bleiben durch den Trockenprozess aber lange erhalten. „Das kleine Herbarium“ gibt Tipps, wie man sich die Natur nach Hause holen kann und wo man Informationen rund um die Wildblumen findet. Ein erschwingliches Buch fĂŒr Einsteiger in ein Hobby, das unsere GroßmĂŒtter noch kannten, aber  fast vergessen schien. 

Maartje van den Noort und Saskia de Valk; Das kleine Herbarium. Ein Buch zum Sammeln, Erinnern und Bewahren.  Eden Books 2016, ISBN 978395100403, 9,95 Euro.

Wesentlich teurer ist das Buch, das im Quadriga-Verlag erschienen ist. Hier geht es um die Heilkraft der WildkrĂ€uter, um biologische Grundlagen, um das Herbarium als Lebensaufgabe sozusagen. Etwas fĂŒr Liebhaber von Pflanzen und schönen Bildern. Beiden BĂŒchern gemeinsam ist die Hoffnung, dass wir durch das Sammeln und Pressen der Blumen lernen, die Natur mit offenen Augen zu erkunden und dadurch lernen, verantwortungsvoller mit dem GrĂŒn um uns herum umzugehen. (UF)

Christel Herrich; Mein Herbarium, KrÀuterschÀtze und die Lust des Sammelns. Quadriga Verlag 2015, ISBN 978-3869950815, 39 Euro.