GartenRadio

powered by in2web-design.de

GartenRadio

powered by in2web-design.de

0:00
00:00

Mein Garten, meine Frau und Ich

Seit 18 Jahren hat Andreas Austilat einen eigenen Garten, den er mit seiner Frau bewirtschaftet und über den er sonntags im Tagesspiegel eine Gartenkolumne veröffentlicht
In "Vom Winde gesät" findet man vieles aus den Kolumnen wieder. Die Haltung bzw. Unterhaltung zum Beispiel. Seine Geschichten amüsieren. Er will die Leser nicht schlauer machen, sondern trösten. Denn man muss hinnehmen, dass  man den Giersch nicht los wird. Man muss hinnehmen, dass das Tränende Herz in einem Jahr so prächtig ist, dass selbst die Schwiegermutter neidisch wird und im nächsten Jahr mickert die stolze Pflanze nur noch vor sich hin. Und man muss hinnehmen, dass die lang ersehnten Birnbäume vor sich hin kümmern, weil der Wacholder vom Nachbarn von Wacholderrost befallen ist und der Pilz auf die Birnbäume rüberweht. Da entwickelt Austilat zwar Fantasien, dass er am liebsten eine Teleskopsäge durch den Zaun schieben würde, um den Übeltäter in Nachbars Garten heimlich zu kappen, aber dann siegt doch die Vernuft und die Bäume ziehen um, zu den Schwiegereltern, wo sie fröhlich Früchte tragen. Es sind Gartengeschichten vom heiteren Scheitern, die wohl jeder kennt. (HS)

Andreas Austilat; Vom Winde gesät. Goldmann (2015) 8,99 Euro.