GartenRadio

powered by in2web-design.de

GartenRadio

powered by in2web-design.de

0:00
00:00

Die neuen Gemüsegärten

Im klassischen Gemüsegarten wird gegraben, gegrubbert, gehackt und säuberlich in Reihen gesät. Wer die Verantwortung für die Natur ernst nimmt, sollte sich von diesen rabiaten Methoden verabschieden... 

Denn es gibt eine Reihe von schonenderen Anbaumethoden - das Mulchbeet zum Beispiel, das Hügelbeet, das Schichtbeet oder das Quadratbeet.

Jede hat Vor- und Nachteile, und nicht jede eignet sich für jedes Gemüse. Mulchbeete zum Beispiel sind ein Paradies für Schnecken, Möhrensaat wird im Hügelbeet häufig weggeschwemmt, Quadratbeete empfehlen sich nicht für Sorten mit hohem Verbrauch. Aber mit der richtigen Entscheidung kann der Ertrag schnell die Erwartungen übertreffen.

Selbst wer keinen eigenen Garten sein eigen nennt, braucht auf frisches Gemüse aus eigener Ernte nicht zu verzichten. Tomatensetzlinge gedeihen auch in einem Sack Gartenerde, auf dem Balkon oder dem Fensterbrett in der Küche. Und Erdbeeren oder Bohnen können in Hängeampeln oder Balkonkästen gepflanzt werden – so kommt auch der Stadtbewohner in den Genuss frischer Vitamine. Also: weg mit Spaten und Harke, und ran an die neue Art des Gartenbaus!

Robert Elger; Die neuen Gemüsegärten, LV-Buch, 2017. 19,95 Euro.